Über die letzten Jahre etabliert, wollen wir natürlich auch in diesem Jahr auf die Queer Area beim Fokus Festival nicht verzichten und starten erneut durch. Dieses Jahr direkt neben dem Eingang zum neuen Zentrum für Soziokultur anzufinden, wird es noch größer, noch schöner und noch queerer. 

 

Neben dem queeren KURZFILMPROGRAMM für Groß und Klein vom Filmclub von der Rolle ´94 e.V., einigen Informations- und BERATUNGSSTÄNDE sowie einem BEATBOX-WORKSHOP, dreht sich natürlich alles um unsere glitzer-glänzende QUEER STAGE. Hier haben wir ein Programm zusammengestellt - von einer regionalen DJ, über eine explosive DRAGKING-SHOW bis zu einigen starken HIPHOP ACTS, bringen wir ein wenig Queerness von den Metropolen nach Görlitz.

 

Programm

Uhrzeit Act
 15:00 - 17:00   (Stage)

 än Lee (DJ*)

 17:00 - 19:00   (im Speicher)

 BEATBOX WORKSHOP mit Lia Şahin

 17:00  - 18:00  (Stage)

 Dragstreet Boyz (Dragking-Performance)

 18:30 - 19:30   (Stage)

 Babsi Tollwut (Hip Hop/Rap)

 20:00 - 21:00   (Stage)

 Breezy (Hip Hop/Soul)

 21:30 - 22:30   (Stage)

 Lia Sahin (Hip Hop/Rap)

 23:00 - 24:00   (Stage)

 Lena Stoehrfaktor (Hip Hop/Rap)

Info- und Beratungsstände (15:00 - 20:00)

 

  • LAG Queeres Netzwerk Sachsen e.V.
  • Gerede e.V. Dresden
  • LSVD Sachsen 
  •  Queeres Netzwerk Görlitz
  •  (Augen auf e.V.)
  •  Und mehr

 

 

Kurzfilmprogramm (15:00 - 22:00)

 

15:00 - 17:00 Kurzfilme für die Kurzen 

17:00 - 19:00 Best of NFF Kurzfilme 2020

 

19:00 - 22:00 Queeres Kurzfilmprogramm

 

***UWAGA! Die Queer Area versteht sich als ein geschützter Raum für queere Personen innerhalb des Fokus Festivals. Sie ist dazu da einmal im Jahr in Görlitz queere Lebensvielfalt und -Identitäten in den Fokus zu stellen, diese sichtbar zu machen und gemeinsam zu feiern, dass es uns gibt. In diesem Raum gibt es keinen Platz für jegliche Formen der Diskriminierung gegen Menschen auf Grund ihrer Geschlechtsidentitäten oder sexuellen Orientierungen, ebenso wie gegen andere marginalisierte Gruppen.

Nichtsdestotrotz agieren wir im Rahmen des gesamten Festivals und es ist uns mit den vorhandenen Ressourcen nicht möglich ein umfassendes Awareness-Konzept zu stellen. Achte also bitte so gut wie möglich auf dich und deine Mitmenschen. Natürlich kannst du dich bei Problemen oder schwierigen Situationen an die Organisator*innen wenden. ***

 

„Das Projekt wird gefördert vom Fonds Soziokultur im Rahmen des Sonderprogramms „Neustart Kultur“ aus Mitteln der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien sowie durch die Partnerschaft für Demokratie der Stadt Görlitz, das Bundesprogramm "Demokratie leben!", den Landespräventionsrat und Sachsen sowie die Stadt Görlitz. Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.“